EAN kaufen. Produkt anlegen. Erfolgreich verkaufen.

EAN für Amazon

Anforderungen. Hinweise. Hilfestellung.

 

EAN für Amazon und Amazon’s EAN-Politik sowie die Art und Weise, wie streng sie durchgesetzt wird, befindet sich in einem konstanten Änderungsprozess. Wir versuchen hier, Informationen dazu auf dem neuesten Stand zu halten, haben aber keine Einsicht in interne Abläufe von Amazon.

Amazon verwendet sowohl 13-stellige EAN als auch 12-stellige UPC zur eindeutigen Produktidentifikation. Zusätzlich wird jedem Produkt auch eine eigene Identifikationsnummer – die ASIN (Amazon Standard Identification Number) zugewiesen. Bis vor einigen Jahren war die Verwendung von EAN bei Amazon sehr unkontrolliert – jeder konnte jedes Produkt bei Amazon unter Verwendung einer beliebigen EAN auflisten, solange diese Nummer nicht bereits für ein anderes Produkt bei Amazon verwendet wurde. Dies verursachte jedoch Probleme für legitime Verkäufer, da Nummern gestohlen und illegal benutzt wurden.

EAN kaufen

  • 119,00  inkl. USt.

    Enthält 20% MwSt.

    10 EAN Nummern
    119 € inkl. MwSt.

    In den Warenkorb
  • 199,00  inkl. USt.

    Enthält 20% MwSt.

    25 EAN Nummern
    199 € inkl. MwSt.

    In den Warenkorb
  • 249,00  inkl. USt.

    Enthält 20% MwSt.

    50 EAN Nummern
    249 € inkl. MwSt.

    In den Warenkorb
  • 299,00  inkl. USt.

    Enthält 20% MwSt.

    100 EAN Nummern
    299 € inkl. MwSt.

    In den Warenkorb

Prüfung auf illegale Nutzung

Ein Geschäftsführer von Amazon trat Ende 2016 in den Aufsichtsrat von GS1 ein und begann mit der Umsetzung strengerer Richtlinien sowie dem Versuch einer Reinigung der Amazon-Datenbank. Leider sind bei Amazon immer noch illegal genutzte EAN gespeichert, die Probleme mit den EAN verursachen, die wir besitzen und verkaufen. Um diese Probleme zu vermeiden, haben wir eine immer tiefer gehende Suche in den Amazon-Datenbanken eingeführt, um diese Altnummern aufzufinden. Unsere Software durchsucht Amazon nach jeder unserer Nummern, bevor wir diese verkaufen. Wird eine dieser illegal genutzten Nummern gefunden, löschen wir diese aus unserer Datenbank und verkaufen sie nicht.

Amazon zieht es vor, dass die EAN direkt von GS1 kommen, leider ist auch das keine Garantie für problemfreie Nutzung (siehe Amazon Foren) und besonders für kleinere Hersteller sehr teuer. GS1 verlangt Beitrittsgebühren plus jährliche Lizenzzahlungen für den Rest der Produktlebensdauer.

Unsere EAN auf Amazon

Es gibt derzeit Tausende von Produkten, die auf amazon.de und amazon.com mit Barcodes des “International Barcode Network” gelistet sind. Wir gehen davon aus, dass, wenn Amazon sich entscheidet, die EAN Nummern zu überprüfen (und es ist unklar, wieviele EAN überprüft werden), unsere EAN in der GS1-Datenbank zu sehen sind (und somit zeigen, dass sie von GS1 stammen – obwohl die Auflistung den ursprünglichen Lizenznehmer zeigt). Zusätzlich ist es hilfreich, dass unsere Kunden ihre Produktdetails unter www.barcodesdatabase.org registrieren können. Dieser Datenbankeintrag bietet zusätzlich zu unserem Zertifikat eine Möglichkeit, Amazon zu beweisen, dass die Barcode-Nummern legitim sind.
Die in der GS1-Kundendatenbank Gepir hinterlegten Daten können wir nicht ändern, nur für zahlende Mitglieder werden dort die Daten aktualisiert. GS1 ist bisher zu keiner Zusammenarbeit bereit und möchte keine Konkurrenz, deshalb sind Einträge für unsere EAN in der GEPIR Datenbank nicht auf dem aktuellen Stand.

Basierend auf den Erfahrungen unserer Kunden, haben wir hier ein paar Tipps für Amazon zusammengestellt.

Hinweise zum Einstellen neuer Produkte auf Amazon

Eintragung mit UPC

Beim Einstellen von neuen Produkten kann es möglicherweise hilfreich sein, unsere EAN Nummern im Amazon-System als 12-stellige Versionen (UPC) ohne die führende 0 einzugeben – beide Versionen der Nummer sind gleich und gehören Ihnen – Amazon zieht im Moment eventuell die 12-stellige Version vor.

Eigentumsnachweis der EAN

Manchmal bittet Amazon um einen Nachweis der Verbindung zwischen dem Lieferanten (Ihnen) und dem ursprünglichen Barcode-Lizenznehmer (wie auf gepir.org aufgeführt) – wir senden unseren Kunden bei jeder Bestellung ein Zertifikat zu, dass diese Verbindung belegt.

EAN Freistellung und Markenfeld

Es ist möglich, bei Amazon eine GTIN-Freistellung zu beantragen – dies erlaubt die Auflistung von Produkten ohne GTIN (Strichcode) – über den Prozess und die Anforderungen für diese Freistellung können wir keine Aussage machen.

Vor kurzem (seit Ende 2019) hat Amazon das Feld “Marke” bei der Listung verschärft. Dadurch sollen Anbieter veranlasst werden, sich im Amazon-Markenverzeichnis zu registrieren. Wir konnten jedoch Produkte mit ‘N/A’ im Markenfeld eintragen (wie von Amazon empfohlen) und andere Amazon-Anbieter berichten, dass sie in diesem Markenfeld “allgemein” oder “unbranded” verwenden konnten.

Allgemeine Hinweise

Sie benötigen eine eindeutige Strichcode-Nummer für jeden einzelnen Eintrag bei Amazon. Sie haben die Wahl, ob Sie für jede einzelne Variante (Größe/Farbe/Design) Ihres Produkts separate Einträge machen wollen oder ob Sie nur einen allgemeinen Eintrag für Ihr Produkt machen und Ihre Kunden nach der Bestellung die Größe/Farbe angeben lassen wollen.

Wenn Sie Ihre Produkte selbst lagern und versenden, benötigen Sie nur eine 13-stellige EAN (oder 12-stellige UPC-A) Nummer. Wenn Amazon Ihre Produkte jedoch für Sie lagert und versendet, benötigen Sie auch eine Strichcode-Grafik, welche Sie auf die Verpackung oder das Etikett Ihres Produkts kleben können. Eine Strichcode-Grafik ist das eigentliche Barcode-Bild, das von den Scannern dekodiert wird (d.h. vertikale schwarze Striche und Zwischenräume mit der Barcode-Nummer darunter). Bei einer Bestellung können Sie zwischen Barcode Nummer (ohne Strichcode-Grafik) und Barcode Paket (mit Strichcode-Grafik) wählen. Wir senden Ihnen die Grafik per E-Mail in verschiedenen digitalen Formaten.

Viele weitere Antworten finden Sie auf der Supportseite des ‘International Barcode Network’ : Support International Barcodes